Unterstützen Sie eine unternehmerische Entwicklungsarbeit.

Unsere Formel für nachhaltige Veränderung: „Unternehmerisch + gemeinschaftlich = Entwicklung, die bleibt“. Öffnen Sie mit Stay den ärmsten Familien in Ostafrika Wege, um sich auf unternehmerische Weise aus extremer Armut zu befreien.

Darum unterstützen Unternehmen eine Entwicklung, die bleibt:

CSR und soziale Verantwortung

Durch eine Partnerschaft mit Stay zeigen Unternehmen ihr starkes soziales Engagement und tragen zur Lösung drängender globaler Probleme wie Armut und Hunger bei.

Mitarbeiterengagement

Unternehmen stärken die Bindung ihrer Mitarbeitenden, indem sie ihnen die Möglichkeit geben, an sinnvollen Projekten teilzunehmen und stolz auf ihre Arbeitgeber zu sein.

Nachhaltige Wirkung

Unternehmen tragen dazu bei, dass Stay langfristige, nachhaltige Veränderungen in den Projektregionen bewirken kann und somit einen messbaren sozialen Impact erzielt.

Image

Als Unternehmen andere unternehmerische Initiativen in der Welt zu fördern schärft Ihr Profil, verbessert Ihre Reputation und hält Sie im Dialog mit Ihren Kunden und Lieferanten.

Unser Ansatz:

Wissen und Marktzugang schaffen Einkommen

Schulung

In kompakten Schulungen vermitteln erfahrene Trainer:innen Fachkenntnisse.

Markt

Abnehmer sind von Anfang
an Teil des Netzwerks, etwa
ein Babybreihersteller oder
ein Honighändler.

Einkommen

Durch den Verkauf ihrer Ernten erzielen die Kleinbäuer:innen ein bleibendes Zusatzeinkommen.

Entwicklung, die wirkt:

0
Menschen haben durch Stay bereits die Chance auf dauerhaftes eigenes Einkommen erhalten.

Einzigartige Projekte unterstützen

Einheimische afrikanische Sozialunternehmer:innen setzen unsere Programme um. Sie sind in ihrer Heimat verwurzelt und bleiben dauerhaft vor Ort. Auch nach einer Schulung sind sie als Ansprechpartner:innen verfügbar und begleiten die ärmsten Menschen auf ihrem Weg in ein besseres Leben.

Ernährung & Einkommen

Viele ländliche Familien in Afrika können mit ihrem Land einen wesentlichen Beitrag zur Ernährungssicherheit leisten. Gleichzeitig sichern sie sich damit selbst stabile Einkommen. Unsere Programme in Uganda versetzen sie dazu in die Lage.

Klima-smarte Landwirtschaft

Der Klimawandel macht Kleinbäuer:innen in Uganda und Kenia zusätzlich das Leben schwer. Doch smarte Anpassungen sichern ihnen weiterhin ihre Ernte. Hier lernen sie, wie das geht.

Frauen, Kinder & Familien

Starke Familien sind das Rückgrat funktionierender Dorfgemeinschaften. Mit gezielten Projekten unterstützen wir die Selbstbestimmung von Frauen, fördern ihre gesundheitliche Vorsorge und verbessern die Bildungschancen von Kindern.

Stay Seed - Familie mit Einkommen

Stimmen über Stay

Autor Volker Seitz

„Anders als viele andere Projekte, welche ich in 17 Jahren Afrika kennengelernt habe. Diese Projekte bevormunden nicht und machen die Menschen nicht abhängig. Sie geben die Chance auf dauerhafte Selbstständigkeit.“

Volker Seitz, Ehemaliger Botschafter u.a. in Benin und Kamerun, Mitbegründer des „Bonner Aufrufs“, Autor des Buches „Afrika wird armregiert“
Elmar Meyer zu Bexten

„Eure professionelle Effizienz und persönliche Hingabe geben mir die Sicherheit, hier bei Stay an der richtigen Adresse zu sein.“

Elmar Meyer zu Bexten, Patentanwalt, mzb.de
Philipp Keil

„Das Land Baden-Württemberg unterstützte uns 2020 mit Nothilfemitteln gegen Covid-19. Das Projekt der Stiftung Stay in Uganda erreichte mit seinen Hygieneschulungen zahlreiche Menschen und zeigt, wie erfolgreich die finanzierten Maßnahmen sind.“

Philipp Keil, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg
Starkoch Vincent Klink

„Mir gefällt, dass Stay direkt Einheimische dabei unterstützt, ihre eigenen Initiativen umzusetzen. Außerdem wird sichergestellt, dass die Gelder vor Ort in die richtigen Hände kommen – und das alles mit einer sehr schlanken Verwaltung.“

Vincent Klink, Küchenmeister, Fernsehkoch, Autor, Musiker
Hans Christian Blum

„Stay ist genau das, wonach ich gesucht habe.“

Hans Christian Blum, Leiter Private Clients bei CSM Hasche Sigle

„Ich bin überzeugt, dass unternehmerische Initiative ein Schlüssel zur Überwindung von globaler Armut ist.“

Dr. Volker Gerstenmaier, Vorstand des Bankhauses Ellwanger & Geiger AG
Bärbel Falkenberg-Bahr für Stay

„Projekte auszubauen, in denen nicht westliche Werte der Kompass sind, sondern die Einwohner und einheimische Experten die Richtung angeben, das ist für mich der richtige Weg.“

Barbara Falkenberg-Bahr, Geschäftsführerin Immobilien Service Bärbel Bahr
Autor Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate

„Stay präsentiert eine zündende Idee. Hier setzt man sich ein für eine zeitgemäße Haltung der internationalen Zusammenarbeit. Ich kenne das Potential Afrikas und glaube daran.“

Dr. Asfa-Wossen Asserate, Unternehmensberater und Bestsellerautor

Unsere Unterstützer

Ein großes Dankeschön an unsere Visionäre, Weltveränderer und Pioniere, an unsere Event-Partner, Web-Partner und alle weiteren Unterstützer. Ihr Einsatz verändert die Welt.

Bauder Stiftung
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
GIPS-SCHÜLE Stiftung
Louis Leitz Stiftung
Morpho Foundation für Stay
Primesteps Logo
Robert Bosch Stiftung
The Schaufler Foundation
Rapunzel Foundation
G

Interesse? Kontaktieren Sie mich!

Jürgen Hofer ist unser erster Ansprechpartner für Unternehmen, die sich für eine unternehmerische Entwicklungszusammenarbeit interessieren.

Termin vereinbaren oder direkt kontaktieren:
E-Mail: juergen.hofer@stay-stiftung.org
Telefon: 0174/302 57 63