Unsere Stay-Strategie

Wie funktioniert Stay?

Einheimische Sozialunternehmer:innen bauen ihr Land von innen auf – eigenverantwortlich, mit voller Identifikation für ihre Projekte und mit unternehmerischer Expertise. Die Stay Alliance schmiedet aus den besten Projekten standardisierte Programme und stellt sie ihren Mitgliedern zur Verfügung. Diese steigen als social franchise-Nehmer ein und erreichen gemeinsam mehr der Ärmsten.

Die Stay-Programme

Wie entsteht ein Programm?

Um aus erfolgreichen Projekten große Programme zu machen, gehen wir drei Schritte:

1) Wir finden die besten Stay Alliance-Programmideen
Welche Ideen haben das Potenzial wirkungsvoll, finanziell nachhaltig und skalierbar zu sein?

2) Wir testen, verfeinern und standardisieren diese Ideen

Welche Anpassungen sind notwendig, damit die Konzepte überall einsetzbar sind?

3) Wir programmieren Wachstum

Wie müssen wir die Programme so aufbereiten, dass sie ohne Vorwissen für jedes Mitglied einsetzbar sind? Mit anderen Worten: Wir bringen sie in einen „plug ’n‘ play“-Zustand. Sie stehen jetzt für eine systematische Verbreitung zur Verfügung und erreichen viele Menschen.

Sie möchten mehr erfahren ?  Dann können Sie hier unser aktuelles Strategiepapier zum Thema Programme runterladen.

Welche Programme gibt es bisher?

Zum Beispiel die Imkerausbildung: Uganda verfügt dank seiner reichen Flora über ideale Bedingungen für die Imkerei. Entsprechend gilt die Honigproduktion als ein Element in der Weiterentwicklung zu einem Land mit mittlerem Einkommen. Heute gibt es auf den Märkten Ugandas nicht genug Honig, um die steigende Nachfrage zu bedienen. Das eröffnet armen Familien die Chance, mit der Honigproduktion Geld zu verdienen.

Für mehr Informationen über unsere Programme auf eines der Bilder klicken.