Stay-Stiftung: Startups als Entwicklungshilfe

Sozialunternehmer statt Entwicklungshelfer

Stuttgarter Zeitung, 6. März 2018

Soziale Entrepreneure aus dem eigenen Land anstatt Entwicklungshelfer – das ist das Rezept der Stay-Stiftung in Stuttgart. In Uganda wird es bereits praktiziert.

Was hat Startup-Förderung mit Entwicklungshilfe zu tun? „Sie sind eine ganz wichtige Säule. Entrepreneure sind genau die Persönlichkeiten, die man braucht“, sagt Benjamin Wolf, Geschäftsführer der Stuttgarter Stay-Stiftung: „Wir suchen Visionäre, die nicht nur eine Schule aufbauen wollen, sondern zehn.“

>> Zum Online-Artikel